Trainer

 

Selcuk Turhan

Als ich Mitte der Neunziger Jahre die ersten UFC-Kämpfe auf VHS-Kassetten sah, konnte ich gar nicht richtig fassen, was dort geschah. Ein schlaksiger Mann brachte Kämpfer verschiedenster Disziplinen zur Aufgabe, obwohl diese ihm körperlich bei weitem überlegen waren. Dies tat er, indem er seine Gegner schnell zu Boden brachte und Techniken einsetzte, die ich nie zuvor gesehen hatte. Mein Interesse war sofort geweckt, aber leider konnte man damals diese spektakuläre Art zu kämpfen noch nirgendwo erlernen.

Bereits seit meiner frühen Jugend beschäftige ich mich mit verschiedenen Kampfkünsten. Angefangen habe ich mit Kickboxen, daneben lernte ich von meinem Cousin, einem erfahrenen Boxer und Ringer, die Grundlagen dieser Kampfsportarten. Später trainierte ich sehr konzentriert verschiedene Wing Chun Stile, bis sich mir 2008 endlich die Gelegenheit bot, mich näher mit Brazilian Jiu Jitsu zu beschäftigen. Jener Kampfsportart, die mich damals schon so sehr fasziniert hatte. Anfangs nur als Ergänzung zum Wing Chun gedacht, entfachte das BJJ meine Leidenschaft und für mich stand fest, dass ich mich ausschließlich nur noch auf diese Kampfkunst konzentrieren möchte.

Das war auch notwendig, denn aufgrund der Komplexität und Vielseitigkeit dieser Kampfkunst kann man sie nicht einfach nebenbei trainieren, wenn man sie perfektionieren möchte. Ich hatte gefunden, wonach ich immer gesucht hatte, eine Kampfkunst, die den Körper enorm herausfordert, den Geist trainiert wie bei einem Schachspiel, und daneben einfach unglaublich viel Spaß macht.

Seit 2017 werde ich unterstützt, trainiert und gefördert von einem sehr erfahrenen Blackbelt im Brazilian Jiu Jitsu, Sebastian Heuser, der einem der momentan stärksten Teams der Welt angehört. Durch seine Unterrichtsmethodik, Erfahrung und Leidenschaft konnten wir unser „Modern BJJ“ sehr stark weiterentwickeln. Unser Ziel ist es, weiter gemeinsam den Weg zu gehen und immer besser zu werden…